Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
VG Hörlkofen vernetzt
Kontakt
 

Verwaltungsgemeinschaft Hörlkofen

Erdinger Straße 8 a
85457 Wörth OT Hörlkofen

Telefon (08122) 9759-0
Telefax (08122) 9759-55

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.vg-hoerlkofen.de

 

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Dienstag zusätzlich von 13.00 - 18.00 Uhr

 
 
     +++  17.10.2018 Neubaugebiet Wörth Süd II  +++     
     +++  16.10.2018 Einladung zum Runden Tisch am 09.11.2018  +++     
     +++  16.10.2018 Rathaus geschlossen am 02.11.2018  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Bayerisches Landespflegegeld sofort beantragen

Verwaltungsgemeinschaft Hörlkofen, den 28.05.2018

Seit der Pflegereform 2017 gibt es für die Nutzung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag einen monatlichen Entlastungsbetrag in Höhe von maximal 125 € bei allen fünf Pflegegraden.

Angebote zur Unterstützung im Alltag sind

- Betreuungsangebote für eine Betreuung zuhause

- Angebote zur Entlastung/Beratung von pflegenden Angehörigen

- Angebote zur Unterstützung des Pflegebedürftigen bei der Bewältigung des Alltags und des Haushalts

Voraussetzung für eine Kostenerstattung ist die Inanspruchnahme zertifizierter Leistungsanbieter wie z.B. anerkannte ambulante Pflegedienste, Hauswirtschaftlicher Fachservice Erding, ……

Seit der Einführung des Entlastungsbetrages gab und gibt es offensichtlich Probleme bzw. Engpässe bei der Suche und Inanspruchnahme zertifizierter Leistungsanbieter mangels ausreichender Kapazitäten, sodass der Entlastungsbetrag von den Pflegebedürftigen bisher teils nicht genutzt werden konnte.

Die Bayerische Staatsregierung hat nunmehr mit dem sogenannten Bayerischen Landespflegegeld die Möglichkeit geschaffen, dass Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2 pro Jahr zusätzlich 1.000 € bekommen – und zwar schnell und unbürokratisch. Im Gegensatz zum obigen Entlastungsbeitrag muss man keinen zertifizierten Leistungsanbieter beauftragen. Man muss auch keinen Nachweis über die Mittelverwendung erbringen.

Dem Antrag (einseitiges Formular) sind lediglich eine Ablichtung des Personalausweises bzw. Reisepasses und eine Ablichtung des Bescheids der Pflegekasse beizufügen. Der Antrag gilt automatisch auch für die nachfolgenden Pflegejahre, sofern weiterhin die Anspruchsvoraussetzungen (mindestens Pflegegrad 2) vorliegen. Das Antragsformular gibt es im Rathaus (Frau Gaigl), beim Finanzamt und Landratsamt sowie mittels Download unter http://www.landespflegegeld.bayern.de. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen, ebenso bei der gemeindlichen Seniorenberatung.

Die Antragstellung ist seit 8. Mai möglich. Die Antragsfrist für das Bayerische Landespflegegeld 2018 endet am 31.12.2018.