Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
VG Hörlkofen vernetzt
Kontakt
 

Verwaltungsgemeinschaft Hörlkofen

Erdinger Straße 8 a
85457 Wörth OT Hörlkofen

Telefon (08122) 9759-0
Telefax (08122) 9759-55

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.vg-hoerlkofen.de

 

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Dienstag zusätzlich von 13.00 - 18.00 Uhr

 
 
     +++  08.05.2018 ABS 38 - Planer im Dialog  +++     
     +++  03.05.2018 2. Änderung Flächennutzungsplan  +++     
Link verschicken   Drucken
 

11. Änderung Bebauungsplan Nr. 4.4 Hofsingelding Neubaugebiet

Wörth, den 03.05.2018

Der Gemeinderat der Gemeinde Wörth hat in seiner Sitzung am 16.04.2018 die Aufstellung der 11. Änderung des Bebauungsplans Nr. 4.4 „Hofsingelding (Neubaugebiet)“ beschlossen. Die 11. Änderung wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs.4 BauGB durchgeführt. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst den Umgriff der Grundstücke Flur- Nr. 2876/3, 2876/30 TF, 2876/37 TF (Waldstraße) und 2876/39 TF der Gemarkung Wörth und ergibt sich aus beigefügten Lageplan.

 

Der vom Gemeinderat in seiner Sitzung am 16.04.2018 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf der 11. Änderung des Bebauungsplans Nr. 4.4 „Hofsingelding (Neubaugebiet)“ sowie der Entwurf der Begründung liegen

 

vom 16.05.2018 bis einschließlich 29.06.2018

 

im Bauamt des Rathauses Hörlkofen, Erdinger Str. 8 a, 85457 Wörth, Zimmer-Nr. 0.09 während der allgemeinen Dienststunden für jedermanns Einsicht öffentlich aus.

 

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen zu dem Entwurf abgeben.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.