Sprungziele

Kreisstraße ED 14 zwischen Walpertskirchen und Erding wegen Straßenschäden ab Donnerstag, 27.06.2024, 12 Uhr, vollgesperrt.

  • Orte
  • Walpertskirchen
  • Wörth
  • VG
  • Aus dem Rathaus
  • Verkehr

Aufgrund Unterspülungen im Straßenraum muss die Erdinger Straße nach der Bahnüberführung bis zur Einmündung Blumthaler Straße voll gesperrt werden.

Nach einem Starkregenereignis kam es auf der Kreisstraße ED 14 in der Ortsdurchfahrt Walpertskirchen zu einer Unterspülung der Straße. Die Straße wurde zunächst halbseitig gesperrt. Jüngste Begutachtungen haben jedoch gezeigt, dass die Standsicherheit der Straße, insbesondere bei weiteren Regenereignissen, nicht mehr gewährleistet werden kann. Die Kreisstraße ED 14 (Erdinger Straße) zwischen Walpertskirchen und Erding muss daher ab dem 27.06.2024 vollgesperrt werden.

Der Verkehr von Erding kommend wird über die Staatsstraße 2331 nach Hörlkofen und von Hörlkofen weiter über die Kreisstraße ED 4 zurück nach Walpertskirchen auf die Kreisstraße ED 14 geleitet. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.

Die entstandenen Schäden werden schnellst möglich, voraussichtlich ab dem 03.07.2024 durch eine von der Gemeinde beauftragte Firma instandgesetzt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich 2 Wochen.

BUSVERBIDNUNG:

Die Haltestelle Raiffeisenkasse und Ringelsdorf ist bis zum Ende der Bauarbeiten gestrichen. Bitte weichen Sie auf die anderen Haltestellen aus. Gleiches gilt für die Schulverbindungen nach Erding. 

Die Grundschüler werden über die Schule Walpertskirchen informiert. 

Das Staatliche Bauamt Freising ist bestrebt, Verkehrsbeeinträchtigungen möglichst gering zu halten und dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis sowie ihre Geduld während der Bauzeit und wünscht gute Fahrt.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.