Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
VG Hörlkofen vernetzt
Kontakt
 

Verwaltungsgemeinschaft Hörlkofen

Erdinger Straße 8 a
85457 Wörth OT Hörlkofen

Telefon (08122) 9759-0
Telefax (08122) 9759-55

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.vg-hoerlkofen.de

 

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Dienstag zusätzlich von 13.00 - 18.00 Uhr

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Energieatlas

Oberstes Ziel der bayerischen Energiepolitik ist eine sichere, bezahlbare und umweltverträgliche Energieversorgung für Bayerns Bürger und Betriebe. Auch der Landkreis Erding  unterstützt das Motto der bayerischen Staatsregierung „Mit Energie in die Zukunft“ und beteiligt sich aktiv an der Energiewende.

Nach dem Erfolg des Energieatlas 2012 und sich veränderten Rahmenbedingungen wurde durch die Verwaltung (Fachbereich 12, Michael Perzl) der Energieatlas 2016 erstellt. Der neue Energieatlas liefert eine detaillierte Übersicht über den aktuellen Verbrauch an Strom und Wärme im Landkreis und zeigt die Entwicklung seit Erscheinen des letzten Energieatlas in 2012. Außerdem werden die grundsätzliche Möglichkeiten und Potenziale erneuerbarer Energie noch mehr bezogen auf den Landkreis Erding dargestellt und erläutert. Die gewonnenen Ergebnisse sollen dabei als Grundlage für den weiteren Ausbau und die Nutzung regenerativer Energien im Landkreis Erding dienen. Des Weiteren werden die Aktivitäten der Kommunen und des Landkreises im Bereich Energie und Klimaschutz dargestellt. Neben dieser Bestandsanalyse enthält der neue Energieatlas auch viele interessante Informationen für die Bürger und Kommunen im Landkreis zum Thema Energiesparen und Energieeffizienz. Neu im Vergleich zu 2012 sind der Bau- und Sanierungsratgeber für energetisches Bauen und Sanieren, der Förderratgeber und die Energiespartipps für Haushalte.

 

Die wichtigsten Erkenntnisse:

-Der Stromverbrauch im Landkreis Erding ist trotz positiver Bevölkerungsentwicklung und Wirtschaftswachstum im Vergleich zu 2010 um 0,6% zurückgegangen.

-Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien konnte seit 2010 um 25% gesteigert werden und hat nun einen Deckungsanteil von 124% am Stromverbrauch.

-Die Energiewende im Strombereich ist rechnerisch/bilanziell bereits geschafft. Es wird mehr Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt als Strom verbraucht wird.

-Den größten Anteil bei den erneuerbaren Energien hat dabei die Wasserkraft (51%) vor der Biomasse (31%) und der Photovoltaik (17%).

-Im Bereich der Erneuerbaren Energien sind sowohl im Strom als auch im Wärmebereich noch weitere Ausbaupotenziale vorhanden.

-Große Potenziale gibt es auch im Bereich der Energie-Einsparung. Denn Energie die nicht verbraucht wird muss gar nicht erst erzeugt werden Das größte Potenzial liegt hier beim Raumwärmebedarf.

 

Im Rahmen der Erstellung des Energieatlas fand auch eine Bürgerumfrage statt. Dabei wurden Energie-Fragebögen an alle Haushalte im Landkreis versendet. Insgesamt konnten dabei Daten von insgesamt 789 Wohneinheiten gesammelt werden. Im Rahmen dieser Umfrage fand auch ein Gewinnspiel statt. Unter allen eingegangenen Fragebögen wurden 20 Sachpreise im Wert von insgesamt rund 2000,- Euro verlost.

 

Der Energieatlas wird im Landratsamt Erding und in den Rathäusern der  Gemeinden im Landkreis ausgelegt. Interessierte Bürger können sich gerne kostenlos ein Exemplar abholen. Außerdem kann er auf der Homepage des Landkreises Erding heruntergeladen werden. 

 

Homepage Energieatlas