Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
VG Hörlkofen vernetzt
Kontakt
 

Verwaltungsgemeinschaft Hörlkofen

Erdinger Straße 8 a
85457 Wörth OT Hörlkofen

Telefon (08122) 9759-0
Telefax (08122) 9759-55

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.vg-hoerlkofen.de

 

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Dienstag zusätzlich von 13.00 - 18.00 Uhr

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Breitbandinitiative - Zweite Ausbaustufe 2017

Internetanschlüsse Neufahn Kuglern und Kolbing

 

Die Deutsche Telekom hat uns heute mitgeteilt, dass nun die Freigabe in den Systemen der Deutschen Telekom erfolgt ist, und die Internetanschlüsse für Neufahrn, Kuglern, Kolbing gebucht werden können.

 

Folgende Produktzugangsmöglichkeiten werden von der Telekom angeboten:

Telekom-Kunden: 0800 330 1000

Telekom-Neukunden: 0800 330 3000

www.telekom.de/schneller

Telekom-Shop Erding: Friedrich-Fischer-Str. 5, 85435 Erding

expert Techno Markt Erding: Anton-Huber-Str. 4, 85435 Erding

 

Zweites Förderverfahren der Bayerischen Staatsregierung:

- Bekanntmachung zur Markterkundung und Ist-Analyse

 

Bestandsaufnahme
Link: http://breitband.regensburg-it.de/walpertskirchen1#bestandsaufnahme

 

Markterkundung-Bekanntmachung
Link: http://breitband.regensburg-it.de/walpertskirchen1#markterkundung-bekanntmachung

 

Auswahlverfahren-Ergebnis
Link: http://breitband.regensburg-it.de/walpertskirchen1#auswahlverfahren-ergebnis

Kooperationsvertrag
Link: http://breitband.regensburg-it.de/walpertskirchen1#kooperationsvertrag

 

Veröffentlichung der Auswahlentscheidung

http://breitband.regensburg-it.de/walpertskirchen1#auswahlverfahren-ergebnis

 

 

Breitbandversorgung – Erstellung eines Masterplans

Eine flächendeckende Breitbandversorgung mit leistungsfähigen Anschlüssen ist auch im ländlichen Raum mittlerweile eine wichtige Standortvoraussetzung. Aufgrund der Breitbandprognosen ist zu erwarten, dass mittel- bis langfristig ein Ausbau von Glasfaser bis in die Gebäude zwingend erforderlich ist.

Um Synergieeffekte bei geplanten Tiefbaumaßnahmen nutzen zu können, ist die Erstellung eines Masterplans empfehlenswert. Durch einen Masterplan werden Rahmenbedingungen geschaffen, die es der Gemeinde ermöglichen, kurzfristig die Mitverlegung von Leerrohren im Zuge von Tiefbaumaßnahmen zu veranlassen und dabei auch die finanziellen Auswirkungen zu kennen. Der FTTB-/FTTH-Masterplan als neutrales Leerrohrkonzept muss Vorgaben über Anzahl und Art der Leerrohre je Trassenabschnitt, Art und Lage von Schächten und Verteilerstandorten sowie die Verschaltung der Leerrohre liefern, die von allen Netzbetreibern genutzt werden können.

Über das Breitband-Förderprogramm des Bundes steht jeder Kommune eine Fördersumme von bis zu 50.000 € für erforderliche Planungs-und Beratungsleistungen zur Verfügung. Diese Fördersumme hat die Gemeinde erhalten und erstellt derzeit in Zusammenarbeit mit der Firma IK-T den Masterplan für die Kommune.