Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
VG Hörlkofen vernetzt
Kontakt
 

Verwaltungsgemeinschaft Hörlkofen

Erdinger Straße 8 a
85457 Wörth OT Hörlkofen

Telefon (08122) 9759-0
Telefax (08122) 9759-55

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.vg-hoerlkofen.de

 

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Dienstag zusätzlich von 13.00 - 18.00 Uhr

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Energienutzungsplan

Interkommunaler Energienutzungsplan für die Kommunen

Buch am Buchrain, Finsing, Forstern, Isen, Pastetten, St. Wolfgang, Walpertskirchen.

 

Der interkommunale Energienutzungsplan für die Kommunen Buch am Buchrain, Finsing, Forstern, Isen, Pastetten, St. Wolfgang und Walpertskirchen erfolgte im Auftrag des Kommunalverbundes und wurde durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie mit 70 % gefördert.

 

Basierend auf den Erkenntnissen des interkommunalen Klimaschutzkonzepts aus dem Jahr 2013 und der Aktualisierung der Energiedaten konnte jede Gemeinde für sich individuelle Schwerpunkte setzen. Folgende Themen wurden in unterschiedlicher Zusammensetzung untersucht und teilweise Umsetzungsprojekte auf den Weg gebracht:

 

  • Beleuchtung in kommunalen Liegenschaften (Forstern, Pastetten, St. Wolfgang)
  • Einsatz von stromsparenden Pumpen (St. Wolfgang)
  • Straßenbeleuchtung (Buch, Finsing, Forstern, Isen)
  • Energetische Sanierung kommunaler Liegenschaften (Finsing, Pastetten)
  • Energieeffiziente Bauleitplanung (St. Wolfgang)
  • Wärmeverbund/Wärmeversorgung (Finsing, Isen, Walpertskirchen
  • Eigenstromnutzung in kommunalen Liegenschaften (Buch, Isen, Pastetten, Walpertskirchen
  • Fortschreibung der Energie- und CO2-Bilanz – Energiemonitoring (Walpertskirchen)

 

Alle Detailprojekte wurden einzeln auf Umsetzbarkeit, Wirtschaftlichkeit und auf mögliche Fördermittel hin geprüft und in angemessenen Zwischen- bzw. Arbeits- und Abschlusspräsentationen den zuständigen Akteuren vorgestellt.

 

 

Für die Gemeinde Walpertskirchen bleiben folgende Ergebnisse festzuhalten:

 

Wärmeverbund/Wärmeversorgung

Die beim IfE in Auftrag gegebene Untersuchung von fünf alternativen Konzepten der künftigen Energieversorgung kommunaler Liegenschaften (u.a. Nahwärmeverbund) kam zu dem Ergebnis, dass Erdgas im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, CO²-Emissionen sowie langfristiger Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit eine interessante Alternative zu anderen Energieträgern darstellt. Der Gemeinderat nahm dies zum Anlass einen Anschluss an die Erdgasversorgung der Stadtwerke Erding auf den Weg zu bringen.

Energienutzungsplan Wärmeverbund Walpertskirchen

 

Eigenstromnutzung in kommunalen Liegenschaften

Die Berechnungen und Lastmessungen von drei Liegenschaften (Kläranlage, Pumpwerke Wasserversorgung) zeigen, dass mit einer am tatsächlichen Strombezug orientierten Auslegung der PV-Anlagen eine Umsetzung wirtschaftlich tragfähig ist. Die Installation von insgesamt drei PV-Anlagen wurde zwischenzeitlich beauftragt.

 

Fortschreibung der Energie- und CO2-Bilanz – Energiemonitoring

Für alle kommunalen Liegenschaften wurde ein zeitnahes Monitoring der Energieverbräuche aufgesetzt um Auffälligkeiten kurzfristig erkennen und auf ein verändertes Verbrauchsverhalten reagieren zu können.

 

 

Die Kosten für die Energienutzungspläne der Gemeinde Walpertskirchen betrugen 12.409,20 €, diese wurden mit 8.388,33 € bezuschusst.

 

 

Abschließend kann gesagt werden, dass ein Teil der Projekte mit Unterstützung der IfE GmbH bereits umgesetzt werden. Maßnahmen, die bislang als nicht wirtschaftlich sinnvoll erachtet werden, sind zunächst zurückgestellt worden. Bei einer Änderung der Rahmenbedingungen wird eine Betrachtung der Maßnahmen wieder aufgenommen und im Falle einer Wirtschaftlichkeit umgesetzt.