Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
VG Hörlkofen vernetzt
Kontakt
 

Verwaltungsgemeinschaft Hörlkofen

Erdinger Straße 8 a
85457 Wörth OT Hörlkofen

Telefon (08122) 9759-0
Telefax (08122) 9759-55

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.vg-hoerlkofen.de

 

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Dienstag zusätzlich von 13.00 - 18.00 Uhr

 
 
     +++  30.11.2017 Ablesen des Zählerstandes  +++     
     +++  30.11.2017 Elektro-Ladestation in Walpertskirchen  +++     
     +++  30.11.2017 10 Jahres Senioren-Essen  +++     
     +++  30.11.2017 Befreiung von der Kleineinleiterabgabe  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Dorfentwicklung Walpertskirchen

Dorfentwicklungskonzept Walpertskirchen

 

Am 28./29. September 2012 nahmen 14 Bürger/innen aus Walpertskirchen an einem Seminar für die Dorf- und Kommunalentwicklung in Thierhaupten teil. In der folgenden Dokumentationen werden die Grundzüge des Seminars, die daraus entstandenen Vorstellungen und Ideen vorgestellt.

Folgende Schwerpunktthemen wurde dabei herausgearbeitet:

 

- Auslagerung Bauhof

Der Bauhof soll von seiner bisherigen beengten Lage in der Dorfmitte nach Süden in die Nähe des Feuerwehrhauses verlagert werden. Anhand der ersten Planskizze zu Lage und Umgriff finden derzeit die Grundstücksverhandlungen mit dem Eigentümer statt.

Entwurf Plan Bauhofverlegung

 

- Energieversorgung - Nahwärmekonzept kommunaler Gebäude

Im Rahmen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes wurde auch ein Energienutzungsplan, die Realisierung eines Nahwärmeverbundes für die kommunalen Gebäude sowie privater Gebäude im Ortszentrum untersucht. Aufgrund des hohen Investitionsvolumens und des nicht unerheblichen betriebswirtschaftlichen Risikos hat sich der Gemeinderat gegen die Realisierung ausgesprochen und statt dessen die Erdgasversorgung für Walpertskirchen gemeinsam mit der Erdgasversorgung der Stadtwerke Erding in Angriff genommen. Siehe hierzu auch unter Erdgasversorgung.

 

- Gemeinsames Gemeinde- und Pfarrzentrum

Nachdem nun vom Ordinariat Planungsmittel für eine gemeinsame Machbarkeitsstudie von Pfarrgemeinde und Gemeinde freigegeben wurden, wird zeitnah der Auftrag für die Studie vergeben.

 

- Mehrgenerationenhaus

Das Projekt muss zunächst zurückgestellt werden, da ursprünglich vorgesehene Abbruch des Lehrerwohnhauses wegen der Nutzung als Unterkünfte für Asylbewerber b.a.w. nicht vorgenommen werden kann.

 

Dokumentation Dorfentwicklungskonzept 2012

 

1.jpeg

2.jpeg

3.jpeg